Koch in einer Küche lächelt in Kamera

Obdachlose anders sehen

Fotostrecke „Repicturing Homeless“ gibt einen anderen Blick auf Wohnungslose

Kleider machen Leute: Diese Erfahrung haben Wohnungslose bei einem außergewöhnlichen Foto-Shooting hautnah erleben dürfen. Im Rahmen des Projekts „Repicturing Homeless“ luden die Düsseldorfer Agentur Havas, die internationale Bildagentur Getty Images und fiftyfifty, Mitgliedsorganisation des Paritätischen NRW, Verkäufer/-innen des Straßen-Magazins dazu ein, sich als Models für Stockfotografie ablichten zu lassen.

Keine Klischees


Stockfotografie sind vorproduzierte Bilder, die von Bildagenturen wie Getty Images vertrieben werden. Zeitungen, Agenturen oder Internetportale können Lizenzen für die Bilder erwerben, um sie dann zum Beispiel für ihre Berichterstattung oder Werbemaßnahmen zu nutzen. Die im Projekt „Repicturing Homeless“ entstandenen Bilder können weltweit bei Getty Images gekauft werden. Für deren Produktion hatte die Bildagentur die  häufigsten Suchanfragen analysiert und entsprechende Motive geplant. Die fiftyfifty-Straßenverkäufer/-innen sind auf den Bildern nicht auf klischee-üblichen Bildern von Obdachlosigkeit zu sehen, sondern als Koch, Touristin, Designer oder Businessfrau. Getty Images möchte damit eine neue Sichtweise auf Menschen, die auf der Straße leben, schaffen und Vorurteile hinterfragen. Die Einnahmen kommen den Menschen selbst zugute: Alle Erlöse aus dem Verkauf der Foto-Lizenzen gehen zu 100 Prozent an fiftyfifty und stehen dann für Wohnprojekte zur Verfügung.

Ausstellung in Düsseldorf


Die „Repicturing Homeless“-Motive sind nicht nur bei Getty Images zu sehen. Vom 10. April bis zum 4. Mai 2018 zeigt fiftyfifty die Bilder in einer Ausstellung im Café der Johanneskirche in Düsseldorf (Martin-Luther-Platz 39). Außerdem läuft in den Düsseldorfer Programmkinos Metropol, Bambi und Cinema vor jedem Hauptfilm ein Spot, der das Projekt vorstellt. 

Bei den Fotoshootings des Projekts „Repicturing Homeless“ posierten die fiftyfifty.-Straßenverkäufer/-innen nicht in klischee-üblichen Rollen, sondern zum Beispiel als Koch oder Restaurantmitarbeiterin.
©Getty Images, „Repicturing Homeless“
Alle Erlöse aus dem Verkauf der Bilder gehen an fiftyfifty.
©Getty Images, „Repicturing Homeless“
Die Bilder aus der Reihe „Repicturing Homeless“ sind vom 10. April bis zum 4. Mai 2018 in der Düsseldorfer Johanneskirche zu sehen.